Debatte um die „Theologie der Barmherzigkeit“ von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Was bisher gesagt wurde (Stand: 12.03.2013)

Angesichts der Tatsache, dass eine fachliche wie nicht-fachliche Auseinandersetzung über die Thesen und über das Buch von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie Münster, entfacht worden ist, glaubte ich, dass es sinnvoll wäre, eine Übersicht über die verschiedenen Meinungen in der Öffentlichkeit zu geben. Je nachdem, ob man vermehrt Pro oder Contra Meinungen hört, könnte sonst ein verzerrtes einseitiges Bild entstehen. Dieser Blogeintrag soll dem entgegenwirken und an alle Beteiligten nochmals apellieren, sich fachlich und sachlich mit der Sache auseinanderzusetzen.

Ich hoffe, dieser Artikel wird der sachlichen Debatte gerecht und leistet einen Beitrag zur wissenschaftlich-theologischen Auseinandersetzung mit der „Theologie der Barmherzigkeit“.

Die folgende Übersicht erfolgt in chronologischer Reihenfolge, wobei die aktuellsten Meinungen ganz oben stehen. Kritiken werden ROT markiert. Sofern einige Einträge fehlen sollten, bitte ich, sich bei mir unter bilalerkin@gmx.de zu melden, damit die Liste vollständig wird.

 

Oktober 2012 – Das Buch „Islam ist Barmherzigkeit“ erscheint im Herder-Verlag

Bilal Erkin, M.A. 57 posts

Bilal Erkin ist studierter Islamwissenschaftler und Informationsverarbeiter. Derzeit ist er Doktorand am Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück und Referent beim Avicenna-Studienwerk.

9 Kommentare

  • Muhammad Hanel (5 Jahren ago) Reply

    Salamu alaikum Bruder BILAL

    Herzlichen Dank für die Mühe, diese spannende Diskussion zu dokumentieren.

    Es steht zu hoffen, dass die Debatte um das WESEN des Islams uns alle dem ABSOLUTEN näher bringt, indem wir das RELATIVE unseres eigenen Seins und Denkens in einer (er)weiter(tert)en Stufe der Differenziertheit bewusst erkennen.

    Wassalam Muhammad Hanel

  • [...] Integrität in Frage zu stellen oder gar seine Treue zum Islam in Frage zu stellen. Bilal Erkin hat auf seinem Blog alle Debattenbeiträge der letzten Monate von salafistischen über reformorientierte bis hin zu den Seiten neofaschistischer Islamhasser [...]

  • [...] Debatte um die “Theologie der Barmherzigkeit” von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (Bilal Erkin / 26.02.2013) [...]

  • Philipp Töller (5 Jahren ago) Reply

    Der Beweis: Khorchide eindeutig Gelehrter in Gefolgschaft des Prophetentums

    Der Gesandte Allahs - Frieden und Segen auf ihn - sagte: "Nichts wird vom Prophetentum übrigbleiben, mit Ausnahme der frohen Botschaften."
    Die Leute fragten: "Was sind die frohen Botschaften?"

    - "Die frommen und redlichen Träume."

    Prof. Mouhanad Khorchide sollte sich wegen dieses Hadithen ja fast freuen können mit seiner Theologie der islamischen Liebe und Barmherzigkeit als Träumer seitens der Kritiker abgetan zu werden. Dennoch bietet er einen ganzheitlichen Ansatz inklusive aller Pflichten für Muslime in ihrer Religion etc. und das vor allem in pädagogisch feinfühliger Art und Weise.

    Und wäre es nicht fromm und redlich, wenn die größte Stärke der Menschen ihre Liebe und Barmherzigkeit wäre!?!

    Prof. Mouhanad Khorchide behauptet als seinem Forschungsergebnis eben diese Möglichkeit als ein besonders exzellenter Weg der Vervollkommnung zu Allahs Gemeinschaft - welch frohe Botschaft ist das denn! Masha Allah! Die letztendliche Läuterung bzw. Vervollkommnung der gesamten Menschen als Gemeinschaft bei Allah als Ziel eines Gelehrten ist wahrlich ein "frommer und redlicher Traum"!

    Für mich ist damit endgültig "bewiesen", dass dieses Buch ein wahrhaftiges Zeugnis des wahren Islams ist und damit glücklicherweise zurecht jetzt ein Klassiker der muslimischen Literatur!

    Philipp Töller — mit Mouhanad Khorchide.

  • Philipp Töller (4 Jahren ago) Reply

    Folgenden Song möchte ich gerne posten dürfen zu Ehrwürden von Prof. Dr. Khorchide, unserem Bruder Mouhanad, dem in seinem Schaffenswerk hinsichtlich friedlichen Potenzialen für die plurale und interreligiöse internationale Welt durch seine muslimisch-wissenschaftliche Sensation meiner Meinung nach auch der Titel "Worlds Greatest" gebührt:

    http://www.youtube.com/watch?v=Vr9UyCcxQP4

    ENDLICH hat es jemand geschafft, das wahrlich herausragende und vortrefflich humanistische Potenzial der jungen Religion ISLAM prägnant zu pointieren und hat es dabei sogar für jeden Laien verständlich formuliert.
    Die inhaltliche Bedeutung vom Wert und Gehalt her geht nach meiner Einschätzung weit darüber hinaus, was ein Mensch vermag mit Vernunft allein zu verstehen und zeugt von einem göttlichen Licht, welches meiner Meinung nach für jeden Menschen eine Bereicherung ist, der vollkommen und/oder auf dem Weg dahin sein will, egal welche inneren und äußeren Umstände ihn bestimmen.

    Als ehemaliger Student der Katholischen Theologie (mit kritizistischem Anspruch nach Kant) und anschließend konvertierter Moslem kann ich mir nicht verkneifen anzumerken, dass dieses Buch ein Beleg dafür ist, warum nämlich die epochale Aufklärung wie sie im Christentum geistig sein musste und religiös nie zum Abschluss kam beim Islam deswegen nicht stattfand, weil er in richtiger Weise aus sich selbst heraus ausgelegt keiner solchen epochalen Aufklärung bedarf.

    Dennoch oder gerade deswegen aber ist dieses ein aufklärerisches Buch über den Islam (und bzw. als die generelle Menschlichkeit), nur eben aus sich selbst heraus und nicht von außen aufgezwungen.

    Ich bin mir ziemlich sicher und hoffe es umso mehr, dass dieses Buch bzw. diese Theologie der Barmherzigkeit eine epochale Weisung (mit-)bedeutet, dadurch im "Westen" der Islam salonfähiger und gern gesehen vorschreitend wird und das im "Osten" oft mit dem Islam politisch in Verbindung gebrachte kriegerische Treiben zu stabilen pazifistischen Verhältnissen führt, schließlich dieses geistige Fundament eine politische Rechtfertigung bilden kann, damit sich weltweit der Islam auch besser als eine global organisiert verstandene Religion konstituieren darf wie es z.B. der Katholischen Kirche erlaubt ist.

  • Philipp Töller (4 Jahren ago) Reply

    Auch die leisen Töne spielen Melodien. Glaubensweises Hören wirkt wie Medizin. Auf der Reise höchster Liebes-Energien. Lauscht dem einzig göttlich wirkenden Gebiet: Schaut wie einzig hörig Ihm liebend Tauhid aus mit Leid gestörtem kriegerischen Krisen-Lauf in Zeit der schönsten Wirklichkeit geschieh! Baut gemeinsam lösend Friedens-Wir-Prinzip diese endlose Liebe und Barmherzigkeit, die die Menschheifsfamilie in Stärkung heilt. INSCHA ALLAH SUBHANALLAH Glauben an den einen und einzigen Gott Allah samt seines Gesandten Mouhammad , den inschallah 5 &6 Säulen des handelnden Islams bekennender Gläubigen plus immer über gute Taten den Glauben äußernd handelnd EINS zu sein mit der ALLMACHT Allahs als der absoluten Barmherzigkeit und ersten vereinnahmend ewigen Liebe INSCHA ALLAH Masha-Allah SUBHANALLAH

  • Philipp Töller (4 Jahren ago) Reply

    http://www.srf.ch/player/radio/perspektiven/audio/islam-ist-barmherzigkeit-%E2%80%93-gespraech-mit-mouhanad-khorchide?id=ef99530e-fcff-42af-bf84-51f3ce7b5184

    Meiner Meinung nach leistet Pr. Dr. Mouhanad Khorchide einen für ihn bescheidenen kleinen, aber geisteswissenchaftlich einen großartig friedlichen, revolutionär befreienden Beitrag hinsichtlich des universellen Heilsanspruchs des Islam für die Menschheit

  • Philipp Töller (4 Jahren ago) Reply

    "Ein deutscher theologischen friedliche Revolution des Geistes als traditionellen Fokus auf, wie Allah definiert sich: der eine und einzige Gott.
    Manche Menschen feiern dieses Werk als mehr als wissenschaftliche Sensation. "

  • […] Debatte um die “Theologie der Barmherzigkeit” von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (Bilal Erkin / 26.02.2013) […]

Leave a Reply

Rules of the Blog
Do not post violating content, tags like bold, italic and underline are allowed that means HTML can be used while commenting. Lorem ipsum dolor sit amet conceur half the time you know i know what.